.

Dr. med. dent. Ines Giessler Kieferorthopädische Praxis Kempten

Kieferorthopädische Praxis für Kinder und Erwachsene. Immenstädter Straße 18 | 87435 Kempten
Seite realisiert von:
www.internetservice-allgaeu.de
Referenzen:

Ganzheitliche Kieferorthopädie

Bionator

Praxisteam Praxisteam
Der Bionator ist ein wichtiger Baustein ganzheitlicher Kieferorthopädie. Neben dem Einsatz als kieferorthopädisches Behandlungsgerät dient der Bionator auch zur Therapie von Muskel - und Nackenschmerzen, Kopf- und Rückenschmerzen sowie Kiefergelenksbeschwerden bis hin zum Tinnitus. Die Kausalität der Statik des Gesamtorganismus beginnt im Mund – Kiefer - Bereich. Logische Konsequenz des Behandlungsansatzes in der ganzheitlichen Kieferorthopädie ist somit hier, mit einem "Turngerät" im Mundraum zu beginnen. Der Bionator überträgt ohne Gewalt und Zwang mit jedem Schlucken während des normalen Mundschlusses Impulse mit der aufgewendeten Zungenkraft und formt dadurch den Kiefer. Er stellt das Gleichgewicht zwischen Zunge und Wange bzw. Zunge und Lippe her. Folglich wird ein verspannt wirkendes Zusammenbeißen sichtbar verbessert. Neben der guten ästhetischen Einflussnahme auf Kiefer und Zähne, sind jedoch vor allem die funktionellen Veränderungen durch eine Bionatortherapie zu erwähnen. Die durch den Bionator erzeugten Schwingungsänderungen im Kiefer- Gesichtsbereich haben zugleich positive Auswirkungen auf den Gesamtorganismus. Durch diese Verkettung, der auf das feinste ineinander greifenden physiologischen Mechanismen, werden körpereigene Ströme und Resonanzen zur Selbstheilung aktiviert.

Strategien der Bionatortherapie:
  • Sicherung des Lippenschlusses und Korrektur der Zungenlage
  • Vergrößerung des Mundraumes und verbesserte Atmung
  • Optimierung der Bisseinstellung und Verlagerung des Unterkiefers
  • Korrektur der Organteile Kiefer, Zunge, Gebiss und umgebener Weichteile
  • Behandlung von Kopfschmerz, Verspannung der Hals- und Nackenmuskulatur sowie des gesamten Wirbelsäulenbereiches
  • Normalisierung der Durchblutung und Förderung des Flüssigkeitsaustausches von Blut und Lymphe zur Tinnitustherapie
  • Entspannung der Kiefermuskulatur in der Gebissschwebe
  • Anwendung bei starkem Schnarchen
  • Behandlung psychosomatischer Beschwerden
  • Wachstumsimpulse auslösend, um weitestgehend Zahnentfernungen bei Engständen zu vermeiden