.

Dr. med. dent. Ines Giessler Kieferorthopädische Praxis Kempten

Kieferorthopädische Praxis für Kinder und Erwachsene. Immenstädter Straße 18 | 87435 Kempten
Seite realisiert von:
www.internetservice-allgaeu.de
Referenzen:

Frühbehandlung

Mundhvorhofplatte (MVP)

Schädliche Gewohnheiten, wie z. B. Daumen - und Fingerlutschen, Lippensaugen, Beißen auf der Unterlippe, ein längerer Gebrauch von Lutschkörpern oder Mundatmung können die Ursachen von Zahnstellungs- Anomalien im Kleinkindalter sein. Genetisch bedingte Fehlstellungen werden durch die schädlichen Gewohnheiten noch verstärkt. Die Folgen der schädlichen Einflüsse sind z. B.

  • ein offener Biss,
  • eine vergrößerte Frontzahnstufe 
  • und eine aufgebogene Zahnreihe mit Lücken zwischen denFrontzähnen.
  • Kreuzbiss

Durch die Zahnstellungs- Anomalien wird häufig die Zunge oder die Unterlippe zwischen die Zahnreihen gelagert, teilweise ist ein Lippenschluss nicht mehr möglich.
Damit ist nicht nur die Ästhetik sondern auch die Funktion (Abbeißen, Schlucken, Sprachfehler, Mundatmung) erheblich gestört.

Mit der MVP, die es in verschiedenen Varianten gibt, können Fehlentwicklungen beseitigt werden. Die MVP wird von Kleinkindern gut akzeptiert und kann bei entsprechender Mitarbeit die Kieferentwicklung wieder normalisieren.
Die Mundvorhofplatte sollte tagsüber einige Stunden (ca. 2-3 h) und nachts immer getragen werden.